Workshops und Einzelsitzungen
mit
CARLOS SAUER vom 4.5. – 8.5.2018

NÄHERE INFORMATIONEN zu CARLOS

Carlos Sauer wurde 1959 in Brasilien in der vierten Generation einer Heilertradition geboren. Er lebte lange in den USA und traf dort verschiedene nativ-indianische Lehrer vom Stamm der Cheyenne, Lakota und Mohawk und lernte deren traditionelle Rituale und Zeremonien. So z. B. bei HECTOR GOMEZ aus Argentinien und CROW BEAR, ein Sonnentänzer vom Stamm der Mohak. 1993 wurde er sogar von NELSON TURTLE, einem Cheyenne-Ältesten vom Bärenclan aus Oklahoma und später von DENNIS BANKS, Anashinabe-Anführer und bekannt aus dem Aufstand von 1973, adoptiert. Mit einigen Medizinmännern tourte er durch Amerika und Brasilien und hielt dort viele Zeremonien und Heilrituale ab. Carlos wird uns auch wieder zu einer vom ihm geführten und geleiteten spirituellen Reise nach Brasilien einladen, die heuer im August stattfindet. Nähere Informationen stelle ich euch gerne zur Verfügung!

   
KURZWORKSHOP INDIANISCHE FEUERZEREMONIE und HEILRITUAL 
am Fr. 4.5.2018 von 18 bis 21 Uhr

Bei gutem Wetter macht Carlos mit uns eine traditionelle Feuerzeremonie im Freien zur Ehrung unserer Ahnen, die uns hilfreich zur Seite stehen und uns die Kraft geben unsere Herausforderungen anzunehmen. Er lehrt uns in Teachings die Essenz seiner schamanischen Heilarbeit und berichtet von seinen Erlebnissen mit seinen indianischen Lehrern.

Unkostenbeitrag beträgt € 40,-. Für die TeilnehmerInnen des gesamten Workshops ist der Freitag schon Teil des Wochenendes!
 
WOCHENENDWORKSHOP mit SCHWITZHÜTTE
von Fr. 4.5. bis So. 6.5.2018

Das Wochenende steht ganz im Zeichen der verschiedenen indianischen Heiltechniken und soll den TeilnehmerInnen das direkte Erleben der transformierenden Wirkung und die praktische Anwendung in der eigenen schamanischen Arbeit ermöglichen. Für jene, die Carlos schon erlebt haben: Er wird eine Reihe von neuen Techniken und Teachings anbieten!

Teachings:

  • Der Weg des Roten Pfades und die indianischen Archetypen des/r Krieger/in, Lehrer/in, Heiler/in und Visionär/in
  • Indianische Extraktionstechniken gemeinsam mit unseren spirituellen Helfern und Krafttieren
  • Fernheilbehandlungen für Personen, die selbst nicht physisch anwesend sind (VORHER muss das Einverständnis für die Heilbehandlung bei der nicht anwesenden Person, welche die Behandlung erhält, eingeholt werden)
  • Ein kraftvolles Sterbe- und Wiedergeburtsritual hilft allen Personen, die bereit sind ab sofort ein neues Leben zu beginnen und neue Kräfte für ihren Herzensweg zu sammeln. Speziell das Loslassen alter hinderlicher Gewohnheiten und Abhängigkeiten, sowie das Loskommen von Süchten wird dadurch unterstützt.

Das Schwitzhüttenritual: Wir erleben die tiefe und nachhaltig reinigende Wirkung dieses wichtigen indigenen Heilrituals. In der Schwitzhütte entsteht mit Hilfe unserer Spirits und uralter indigener Gesänge ein starkes Kraftfeld, das uns in unserer persönlichen Transformation unterstützt. Unser innerstes seelisches Anliegen kann sich in diesem geschützten Rahmen entfalten und uns werden Wege für deren Verwirklichung gezeigt.

In den verschiedenen Zeremonien dieses Wochenendes werden indianische Kräuter wie Salbei, Zedernholz, Bärenwurzel, Süßgras und Tabak verwendet. Uns werden dabei die berührenden Heillieder aus den Traditionen der indianischen Völker der Cheyenne, Lakota, Ojibwa, Cherokee, Chumash und Fulni-ô begleiten.

Der Unkostenbeitrag für das ganze Wochenende inkl. Freitag beträgt € 270,-

EINZELSITZUNGEN
am Mo. 7.5. und Di. 8.5.2018

Ihr könnt auch Einzelsitzungen mit Carlos buchen.
Bitte bald anmelden, da diese erfahrungsgemäß rasch ausgebucht sind.

Der Unkostenbeitrag pro Heilsitzung beträgt € 120,-